Gabriele Münter – Preis 2017

20,00  *

Ausstellungskatalog, 7. Vergabe „Gabriele Münter Preis 2017“

Die Jury würdigt mit dem Preis die konsequente künstlerische Haltung in Passows Gesamtwerk: “Mit unterschiedlicher künstlerischer Technik setzt Frau Passow fragwürdigen Herrschaftssystemen, übermäßiger Ökonomisierung des Individuums und einer zunehmenden Überwachung ihren Blick und ihre Kamera entgegen.“

16 vorrätig

Beschreibung

7. Vergabe des „Gabriele Münter Preis 2017“

Nach einer Pause von sieben Jahren wurde der Gabriele Münter Preis zum 7. mal vergeben.

Künstlerinnen ab 40 sind Vorreiterinnen, die neue Wege gehen und für andere bahnen.

Ihre unterschiedlichen Lebensentwürfe ermutigen, sowohl unbeirrt die Entwicklungsmöglichkeiten der künstlerischen Arbeit jenseits der Jugendjahre zu zeigen, als auch die Verbindung freier künstlerischer Arbeit mit einem Familienleben zu wagen und diese Kombination als Bereicherung an Lebenserfahrung und Kompetenz zu sehen.

Preisträgerin: Beate Passow

Die Jury würdigt mit dem Preis die konsequente künstlerische Haltung in Passows Gesamtwerk: “Mit unterschiedlicher künstlerischer Technik setzt Frau Passow fragwürdigen Herrschaftssystemen, übermäßiger Ökonomisierung des Individuums und einer zunehmenden Überwachung ihren Blick und ihre Kamera entgegen.“

Vorwort: Manuela Schleswig
Künstlerische Leitung: Gerlinde Förster, Angela Lammert, Marianne Pitzen

Der Gabriele Münter Preis für Bildende Künstlerinnen ab 40 wird ausgelobt durch das Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler (BBK), dem Verband der Gemeinschaften der Künstlerinnen und Kunstförderer (GEDOK) und dem Frauenmuseum in Bonn.

Zusätzliche Informationen

Gewicht 0.3 kg